Čeština (Česká republika)English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)Polish (Poland)Russian (CIS)Kazachstan (CIS)
Differenzdruckregler
RD1221

BEE line
RD 122 D a RD 122 P

Direkt wirkende Differenzdruckregler und direkt wirkende
Differenzdruckregler mit Durchflussbegrenzer

DN 15 bis 50, PN 25, Kvs 0,63 bis 32 m3/h



Beschreibung
Differenzdruckregler RD 122 D sind direkt wirkende Armaturen ohne Hilfsenergie zur Erhaltung einer konstanten Druckdifferenz. Über eine Membran werden Druckunterschiede am Eingang und Ausgang der Anlage auf den Ventilkegel übertragen. Bei Erhöhung der Druckdifferenz schließt die Armatur. Wegen des druckentlasteten Kegels wird der Differenzdruckwert nicht durch die Druckverhältnisse in der Armatur beeinflusst.
Differenzdruckregler mit Durchflussbegrenzer RD 122 P dienen zusätzlich zur Begrenzung des maximalen Durchflusses in der Anlage. Das wird durch zwei Kegel erreicht, von denen einer auf den gewünschten Wert eingestellt werden kann. Der zweite wird durch die Druckdifferenz mittels einer Membran gesteuert. Bei Erhöhung der Druckdifferenz schließt sich die Armatur. Die druckentlasteten Ventilkegel garantieren ein zuverlässiges Arbeiten und die Einhaltung des eingestellten Wertes im gesamten statischen- und Differenzdruckbereich.
Bewegt sich der geforderte Druckwert in einem Bereich, wo sich die einzelnen Federbereiche überschneiden, ist es wegen der höheren Reglerempfindlichkeit günstiger, eine Feder mit niedrigerem Bereich zu wählen. Die Ventile werden standardmäßig mit Pilotleitung zur Druckabnahme aus der Leitung geliefert.

Anwendung
Warm- und Heißwasserregelkreise in der Heizungsindustrie, sowie in der Kälte- und Klimatechnik. Der maximale Differenzdruck an der Armatur darf 1,6 MPa nicht übersteigen. Der Einsatz des Differenzdruckreglers mit Durchflussbegrenzer ist dort angebracht, wo sowohl Nenn- als auch Maximaldurchfluss zu halten sind, z. B. zur Leistungsbegrenzung an der Abnahmestelle beim Anfahren u.ä.

Arbeitsmedien
Die Ventile RD 122 eignen sich zum Einsatz in Anlagen, in denen Wasser, Luft oder Niederdruckdampf bis 0,4 MPa geregelt werden. Sie sind außerdem geeignet für Kühlgemische und sonstige nicht aggressive flüssige und gasförmige Medien im Temperaturbereich von +2oC bis +150oC. Die Dichtflächen des Drosselsystems sind beständig gegen normale Verschmutzungen, beim Auftreten von abrassiven Beimischungen ist vor das Ventil ein Filter zu setzen, um langfristig eine zuverlässige Funktion und Dichtheit zu sichern.

Katalogblätter
01-01.2
Direkt wirkende Differenzdruckregler und Direkt wirkende Differenzdruckregler
mit Durchflussbegrenzer BEE line
CZ, GB, D, RUS, PL