Čeština (Česká republika)English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)Polish (Poland)Russian (CIS)Kazachstan (CIS)
Produktprogramm LDM
Regelventile, Absperrventile und Regelventile mit Notstellfunktion
Regelventile sind Armaturen zur Regelung von Durchflussmenge- und Druck eines strömenden Mediums. Drei-Wege Ausführung werden zum Mischen oder Verteilen von Medienströmen eingesetzt.
Absperrventile dienen zur Absperrung der Rohrleitung  unter normalen Betriebs- und Notbetriebsbedingungen. Für automatisierte Anwendungen werden die Ventile mit elektrischen, pneumatischen oder hydraulischen Antrieben ausgestattet.
Bei Ventilen mit Notstellfunktion bewegt bei Ausfall der Hilfsenergie ein spezieller Stellantrieb mit Federrückstellung das Ventil in eine gewünschte Position (offen/geschlossen).
Das LDM - Produktprogramm umfasst Regel- und Absperrventile in den Druckstufen PN 6 bis PN 500 und den Nennweiten DN 15 bis DN 400, als Durchgangs- oder Eckventil, optional mit erweiterter Ausgangsdimension. Drei-Wege-Regelventile haben gewöhnlich gleiche Anschlussdimensionen.
Diese Ventile finden Anwendung in der Heiz-und Kühltechnik, anspruchsvolle Anwendungen im Bereich der konventionellen und nuklearen Energetik, sowie bei Produktionsprozessen in der Chemie-, Pharma-, Petro- und Lebensmittelindustrie.

Druckreduzierventile
Reduzier- oder Druckminderventile sind Armaturen ohne Hilfsenergie zur Sicherstellung eines konstanten Drucks am Ausgang des Ventils. Als Stellkraft wirkt die Energie der Druckdifferenz über dem Ventil, die mittels einer Membrane auf die Innengarnitur wirkt. Bei Druckgleichheit vor und nach dem Ventil ist dieses vollständig geöffnet.
LDM bietet Druckminderventile PN 16 und PN 25 in den Nennweiten DN 15 bis DN 50 für Anwendungen in der Heizungs- und Fernwärmetechnik sowie der Wasser- und Luftversorgung in der Industrie.

Differenzdruckregler
Differenzdruckregler sind Armaturen zur Erhaltung einer konstanten Druckdifferenz in einem geschlossenen Wärme- oder Kältekreislauf. Die Wirkungsweise ist ähnlich dem Reduzierventil, jedoch wird der Druck nicht direkt am Ventil, sondern über Pilotleitungen am Ein- und Austritt des zu regelnden Anlagenteils gesteuert.
LDM bietet Differenzdruckregler PN 16 und PN 25 in den Nennweiten DN 15 bis DN 50 für Anwendungen in der Heizungs- und Fernwärmetechnik, vornehmlich als Ausgleichventile in Anlagen mit unterschiedlichen Dispositionsdrücken. Differenzdruckregler können optional mit Begrenzung der maximalen Durchflussmenge ausgerüstet werden.

Handabsperrventile
Die Funktion von Handabsperrventilen beschränkt sich auf das Verschließen von Leitungsteilen zur Absperrung von Mediendurchflüssen. Qualitative Merkmale sind gute Dichtheit und sichere Bedienbarkeit, insbesondere bei heißen Medien.
LDM bietet Handabsperrventile in den Nennweiten DN 15 bis DN 400 und Druckstufen PN 16 bis PN 40. Der Einsatzbereich dieser Ventile liegt in der Heizungs- und Energietechnik, sowie bei Verwendung von Edelstahlgehäusen in der chemischen Industrie und der Lebensmittelindustrie.

Sicherheitsventile und Zubehör

Sicherheitsventile sind automatische Armaturen zur  Sicherung von Druckeinrichtung  gegen unzulässige Drucküberschreitung. Es wird unterschieden zwischen direkt wirkenden und gesteuerten Sicherheitsventilen.
LDM produziert gesteuerte Vollhub-Sicherheitsventile mit zusätzlicher Belastung, die neben der üblichen Feder durch pneumatische Zylinder unterstützt werden. Dadurch wird eine schnelle und präzise Reaktion des Ventiles bei Erreichung des Ansprechdrucks gewährleistet. Die schnelle Öffnung über den gesamten Hub ermöglicht die Ableitung großer Massenströme innerhalb kürzester Zeit. Die zusätzliche pneumatische Kraft ermöglicht einen präzisen Auslösepunkt und verhindert das Flattern im Schließbereich.
Zur Steuerung des Sicherheitsventils unbedingt erforderlich sind die pneumatischen Steuergeräte der Typen  RP5330 und RP5340. Sie zeichnen sich durch hohe Zuverlässigkeit und Genauigkeit auch unter härtesten Arbeitsbedingungen aus.
Diese Sicherheitsventile werden ausschließlich für Dampf- und gasförmige Medien in Kraftwerken eingesetzt.

Spezialarmaturen und Zubehör
Das Sortiment der LDM Armaturen  wird durch spezielle Rohr-Komponenten und Armaturen ergänzt, die für Energieerzeugungs- und technologische Prozesse verwendet  werden. Dazu gehören Einspritzdüsen - mit oder ohne Treibdampf - für die Kühlung von überhitztem Dampf, sowie Kühlerelemente.
Für den Einsatz in der Kernenergetik sind spezielle Regel- und Absperrarmaturen bestimmt, die nach den zuständigen Regeln für Sicherheit des Betriebs der Kernanlagen produziert werden.
Ebenfalls im Sortiment sind Spezialarmaturen wie Filter, Rückschlagventile, Kugelhähne sowie eine Kompaktisolierung für LDM-Armaturen.

Rückschlagventile
Die Ventile sind selbsttätige Sicherheitsarmaturen zur Sicherung der Strömungsrichtung von Medien in einem Rohrsystem. Sie haben eine hohe Dichtheit des Verschlusses, können aber nicht zum Verschließen von Rohren unter Druck verwendet werden. In diesem Fall muss zusätzlich ein Absperrventil verwendet werden.
Rückschlagventile LDM sind für alle üblichen nicht aggressiven flüssigen und gasförmigen Medien in der Heizungs-und Industriebereich geeignet.

Ventile für die Kernenergetik
Ventile für Kernenergetik basieren auf den bei den üblichen Energetik Prozessen verwendeten Standard-Ventilen, berücksichtigen aber durch ihre Konstruktion die Anforderungen von Ventilen für Kernkraftwerke. Die hand- oder motorbetriebenen Ventile sind zur Absperrung oder Regelung des Durchflusses und des Druckes eines strömenden Mediums geeignet. Sie werden sowohl mit Schweißanschluss als auch mit Flanschanschluss nach den zuständigen Normen und Anforderungen der Kunden hergestellt.